Musik goes Öko

Wir ver­fol­gen mit der Geschäfts­phi­lo­so­phie unse­rer Musik­schu­le einen öko­lo­gisch nach­hal­ti­gen Ansatz:

Zum Bei­spiel der Strom­be­darf:
Ein Groß­teil des Strom­be­darf unse­rer Musik­schu­le (ca. 90 %) wird von unse­rer haus­ei­ge­nen Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge bereit­ge­stellt. Dar­über hin­aus kau­fen wir zusätz­li­chen Strom bei der EWS Schö­nau im Schwarz­wald, die zu den drei füh­ren­den Okö­strom-Anbie­tern gezählt wird.
Als Fir­men­fahr­zeug fah­ren wir ein rei­nes Elek­tro-Fahr­zeug (Renault Twi­zy). Um den Strom­ver­brauch in der Musik­schu­le zu sen­ken, haben wir u.a. unse­re Beleuch­tung kom­plett auf LED Licht umge­stellt und wei­te­re strom­spa­ren­de Maß­nah­men ein­ge­führt.

Zum Bei­spiel der Heiz­be­darf:
Wir haben unse­re Gas-Brenn­wert-Hei­zung mit zusätz­li­chen Solar-Ther­mie-Vaku­um-Röh­ren-Kol­lek­to­ren aus­ge­stat­tet, die eben­falls zu einer erheb­li­chen Ein­spa­rung an Treib­haus­ga­sen füh­ren.

So leis­ten wir unse­ren Bei­trag zur Ener­gie­ein­spa­rung und sau­be­rer Umwelt­tech­nik. Also ganz im Sin­ne von: “Musik goes Öko”