Greg Torunski

Saxophon, Querflöte, Blockflöte

Leitung: Funk Band

Der polnischer Jazz-Saxophonist Greg Torunski hat sein Studium am Musik Konservatorium in Maastricht und an der Musikhochschule Köln mit der Bestnote abgeschlossen.
In den letzten Jahren feierte er bereits große Erfolge in der polnischen, deutschen, niederländischen und amerikanischen Jazz-Szene.
In diesem Jahr erhielt er den renomierten Jazz Preis „Hustinxprijs“.

Er machte sein Masterstudium in New York bei David Binney und beteiligt sich aktiv als Sideman und Komponist an folgenden Projekten: GrePol Mafia, Palais Noir, BYHG Band, Guido’s Orchestra, Greg Torunski Sextett.

Im Laufe seines musikalischen Werdegangs hat er bereits mit verschiedenen Künstlern zusammengearbeitet, wie zum Beispiel:
Gino Vanelli, Patrick Riguelle, Chris Peeters, Gerard Cannon, David Liebman, Loren Stilman, David Binney.

2011 wurde sein erstes Jazz Album „Changes“ produziert.
2012 war er in 2 New Yorker Radiosendungen zu hören (Februar,März 2012)

2014 wurde das Album „Moods“ im Tonstudio der Musikschule Lucht produziert.

www.gregtorunski.com