Ula Siegers

Klavier, Oboe

Für Ula Siegers ist Musik schon seit ihrem 5. Lebensjahr ganz selbstverständlich Teil ihres Lebens, inspiriert durch die Kirchenorgel-, Klavier-, Akkordeon- und Chormusik ihres Vaters.
Erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben „Jugend Musiziert“auf regionaler und auf Landesebene mit Klavier, Oboe und im Ensemble war für sie fester Bestandteil der frühen musikalischen Ausbildung.
Während dieser Zeit unterrichtete sie bereits mit gegenseitiger Freude Klavier.

Nach einer privaten Ausbildung bei Liviu Varcol, derzeit Solo Oboist im HR, folgte sie dem jungen Oboendozenten Diethelm Jonas, heute Prof. in Lübeck, an die „Musikhochschule Trossingen“. Das Studium schloss sie 1986 mit den Diplomen als Orchestermusikerin und Privatmusiklehrerin, sowie 1988 mit dem Konzertexamen ab.
Teil des Studiums waren auch einige Semester Ausbildung im Nebenfach Klavier sowie eine Abschlussprüfung in diesem Fach, die sie mit sehr gutem Erfolg bestand.

Beim Wettbewerb des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) gewann sie einen 2.Preis, den sie mit Albrecht Mayer, dem jetzigen Solo Oboisten der Berliner Philharmoniker, teilte.

An der Karajan Stiftung der Berliner Philharmoniker erhielt sie von 1986 – 1988 ein Stipendium bei Hansjörg Schellenberger und konnte so praktische Erfahrungen als Orchestermusikerin unter Karajan persönlich auf höchstem Niveau sammeln.

Als Solistin bereiste sie mit bekannten Kammerorchestern wie dem „Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim“, dem „Freiburger Kammerorchester“ und dem „Arcata Ensemble Stuttgart“, Südostasien, Mittelamerika, Spanien, Mexiko und Australien.
Neben Aushilfen im SWF, HR und SDR u.a. bei den Schwetzinger Festspielen, hatte sie einen Zeitvertrag an den „Städtischen Bühnen Essen“.
Bis 1999 war sie als 2.Oboistin und Englischhornistin bei den „Stuttgarter Philharmonikern“ festangestellt, mit denen sie in Europa und Japan konzertierte.

Seit 1997 ist sie zurück in der Heimat, hat zwei Söhne und ist als freiberufliche Musikerin mit breitem Spektrum tätig: als Oboistin im Barockensemble „Sirian“, in freiberuflichen Orchestern bis hin zur Mitwirkung an niederländischen Popmusikproduktionen.

Sie unterrichtet Klavier- und Keyboardschüler, begleitete Musik in Schule und Kindergarten und greift bei Bedarf auch gern zur Gitarre oder Blockflöte. Mit Begeisterung entwickelt sie spielerische Übungen, mit denen Schüler ihre Vortragserfolge sofort im Unterricht erfahren können. Mit dem Hintergrund des Orchesters im Kopf, hat sie einen wertvollen Fundus an facettenreichen Interpretationsmöglichkeiten, die sich auf kleinste Klavierstücke übertragen lassen.