Nando van Westrienen

Trompete, Posaune

Der niederländische Trompeter Nando van Westrienen – Jahrgang 1978, erhielt mit 10 Jahren seinen ersten Trompetenunterricht bei Michel Hendriks.
Mit 19 Jahren wurde er am Maastrichter Konservatorium in der Trompeten-Klasse von Theo Wolters aufgenommen, wo er 2003 seine Diplomprüfung absolvierte.
Während seines Studiums war Nando festes Mitglied des Nationaal Jeugd Orkest.
2003 zog Nando nach Essen wo er 2006 an der Folkwang Hochschule für Musik in der Klasse von Prof. Uwe Köller ebenfalls seine Diplomprüfung absolvierte.
Während seiner Zeit im Ruhrgebiet absolvierte er Meisterkurse bei namhaften Trompetern und Lehrern wie Hannes Läubin, Matthias Höfs, Gábor Tarkövi und Bobby Shew.

Besonders geprägt haben ihn die zahlreichen privaten Unterrichtsstunden bei namhaften Musikern wie Will Sanders, Tobias Füller und Andy Haderer.
Bereits während sein Studiums war er tätig als vielgefragter Musiker beim Sinfonieorchester Aachen, Bochumer Sinfoniker, RSO Hilversum (NL), Niederrheinische Sinfoniker u.v.m..
Gleichzeitig war der Trompeter beschäftigt mit U-musik u.a. in der Jack Million Band mit dem Leiter Jack Coenen, einer Big Band aus Belgien in der er sein Big-Band-Spiel perfektionierte. Im Laufe der Jahre wurde das Musizieren in der U-Musikszene für Nando immer wichtiger und seit 2005 ist er nun Mitglied von Guido’s Orchestra.
Erfolgreiche Tourneen nach den USA und China sowie Engagements mit namhaften Künstlern wie Lionel Richie und Diana Ross folgten.
In 2011 wurde Nando beim Staatsorchester Rheinische Philharmonie für die Produktion von West Side Story in Koblenz als Lead-Trompeter engagiert.

Wichtig ist es für Nando van Westrienen sich als Allround-Trompeter zu entwickeln. Daher hat er 2010 ein Aufbau-Studium „Lead-Trompete“ am Maastrichter Konservatorium bei Rob Bruynen (WDR Big Band) begonnen.

Seit 2011 spielt Nando mit grosser Zufriedenheit die B-Trompete 1600 IL von Jupiter/XO Brass.